Reisebeschreibungen & Hobbyfotografie

 

Rundreise in Kuba, weitere Reisebeschreibungen mit Städtetouren

Unsere Rundreise mit Städtetouren setzen wir am 7.Tag fort. Diese haben wir wieder in kleine Reisebeschreibungen unser Fahrt zusammengefasst.

Tag 7: Von Trinidad zur Insel Cayo Coco

Heute Verlassen wir Trinidad und machen uns auf den Weg zu unserem 1 Wöchigen Badeurlaub auf der Insel Cayo Coco.

Vogelwelt in Trinidad

Bevor es weiter geht, konnte ich noch diesen interssanten Vogel fotografieren. Einen Gecko hatten wir auch am Abend vorher an der Decke des Hotelgangs gesehen.

Auf dem Weg nach Cayo Coco fahren wir nach Norden auf der "Circuita Sur Nr. 12" bis Sancti Spiritus. Dort biegen wir auf die "Carr. Central de Cuba" und fahren bis Ciego de Avilla. Von dort geht es dann weiter auf der "Avenida Antonio Guiteras" über Maron zur Lagune La Redona. Die Lagune La Redonda befindet sich an der kubanischen Nordküste und ist umgeben von Mangrovenbäumen.

Mangroven in der Lagune La Redonda

Hier geniessen wir bei einer tollen Fahrt mit einem Speedboot die herrlichen Mangrovenbäume, deren Wurzeln im Wasser verschwinden.

La Redona Mittagessen in La Redona

Nach dem Mittagessen, es gab Salat, Pommes, Reis mit dunklen Bohnen und Schweinefleisch. Zum Nachtisch gab es einen leckeren Pudding mit Caramelsoße haben wir noch ca. 1 Stunde Fahrt vor uns, bis wir die Inselkette Cayo Coco erreichen.

Anfahrt Cayo Coco

Unsere Fahrstrecke von Trinidad zur Insel Cayo Coco

Über einen langen Damm erreichen wir die Insel. Hier gibt es nur Hotels und keine einheimischen Bewohner. Unser Hotel macht einen sehr guten Eindruck. Wir sind begeistert, wir haben einen großen Balkon und gucken direkt aufs Meer.

Balkonblick Cayo Coco

Hier halten wir es die anstehenden 7 Tage aus.

Am Strand von Cayo Coco

Herrlich. Weisser Sandstrand und Türkisblauer Ozean. Wir sind im Paradies angekommen.

Cayo Coco

Das war unser täglicher Weg zum Strand. Traumhaft oder ?

Strand Cayo Coco Kreuzfaher waren auch unterwegs

Ein unvergesslicher Moment für mich war das schwimmen mit Delphinen

Delphinschwimmen

Wir fuhren am 2. Tag auf Cayo Coco nach dem Frühstück zum "Delfinario de Cayo Guillermo". Dort hatte ich dann endlich mein Date mit "Flipper". Ich war erstaunt wie sie sich anfühlten und wie verschmust sie waren. Völlig aufgedreht von dem Ereignis fuhren wir dann gegen Mittag wieder zurück ins Hotel und verbrachten am Strand noch ein paar schönen Stunden.

Muschel am Strand

In der luftigen Hotelhalle gab es jeden abend sehr tolle Live Musik, ob jemand "Elvis" imitirte oder einfach kubanische Rythmen mit Tanzeinlagen geboten wurde, es war immer ein sehr toller Tagesausklang.

Weitere Fotos von Cayo Coco: HIER

Tag 14: Von Cayo Coco über Remedios nach Santa Clara ( 230 Km )

Leider müssen wir heute unser Paradies verlassen. Nachdem Frühstück checkten wir aus und machten uns auf den Weg nach Santa Clara.

Wir fahren nach Santa Clara

Wir fuhren auf der Circuito Nte. 131 in Richtung Santa Maria. In einem kleinen Feriendorf machten wir eine kleine Rast und erholten uns bei einem erfrischenden Cocktail

Mayajigua Yaguajay

Wir durchfahren die Ortschaft Yaguajay und es geht weiter in Richtung Seibabo, Cambaito. In Caibarien halten wir uns links und fahren weiter in Richtung El Crucero über Remedios, Camajuani erreichen wir Santa Clara, eine Stadt in Zentral Kuba und am westlichen Fuß des Escambray-Gebirges. Viele Touristen pilgern hier zum Museo Memorial del Ernesto Che Guevara.So auch wir, aber vorher wollen wir uns noch die Stadt anschauen und etwas zu Mittag essen.

Mittagessen in Santa Clara

Wir fanden ein gemütliches Restaurant und hatten Hähnchen mit Reis und leckeren Beilagen gegessen

Santa Clara Oldtimer in Santa Clara

In einer Nebenstrasse von Santa Clara hatten wir auch ein Geschäft gefunden in dem viele Kubaner einkaufen. Hier gab es u.a. eine Menge Plastikrohre, Seile, Tücher, Bettwäsche und Seife in Mengen. In einem anderen Geschäft hingen Jeans und auch hier gab es Seile und Petroleum zu kaufen. Wir waren über die Mengen sehr überrascht.

El Parque Vidal im Herzen von Santa Clara

Mitten im Herzen des historischen Zentrums von Santa Clara befindet sich dieser sehr schöne Platz, ein Ort für alle Kubaner.Er wurde 1911 erbaut. Hier geben kommunale Bands Konzerte,dies bereits schon seit der Kolonalzeit.

Santa Clara

Auf den Strassen von Santa Clara

El Parque de Santa Clara

Fast an jeder Ecke standen Tafeln mit Losungen von Fidel Castro, der bereits 2016 verstorben war.

Che Guevara

Wir fahren nun zum Che Guevara Denkmal und waren sehr erstaunt wir groß und monströs es ist. Wir besichtigen auch das Mausoleum, leider durften hier keine Fotos gemacht werden. Erbaut wurde es 1988 zum 30.Jahrestages von Che Guevaras Sieg über die Batista Truppen. Seit 1977 liegen auch dort die aus Bolivien überführten sterbliche Überreste Che Guevaras. Diese Anlage befindet sich im Westen der Stadt, am Plaza de la Revolution

Santa Clara-Plaza de la Revulution

Santa Clara - Plaza de la Revulution

La Granjita

Danach fahren wir in eine wunderschöne Hotelanlage, La Granjita, die in einem sehr schönen Bungalowstil gehalten ist

Hotelanlage La Granjita in Santa Clara

Hier lassen wir es uns nocheinmal so richtig gut gehen

Hotelanlage in La Granjita Palmen in der Hotelanlage in Santa Clara

Abendsonne in einer sehr schönen HotelanlageLa Granjita

Obwohl wir im Landesinneren sind ist es hier um 17.00 Uhr noch sehr heiß. Nachdem wir dann gut zu Abend gegessen hatten und noch ein paar Drinks an der Poolbar getrunken hatten gab es dann noch am Abend eine Batikmodenschau am Pool. Als wir in unserem Zimmer angekommen sind hatten wir dann noch eine kleine Begegnung mit einem gelben Frosch im Bad, der mir ängslich ans Bein gesprungen ist und wir uns beide, Frosch und ich, erschrocken waren.

Weiter zum Teil 4

Sonstige Fotografie

Latest Picture

Öresundbrücke

"Öresundbrücke". Von Malmö nach Kopenhagen

Externe Links

 
  • Detlef Weiss
  • Rodgau
  • Deutschland
 
©ab 2018 | Reisebeschreibungen-Hobbyfotografie